Wissenschaft

Links

 

 

 

 

 

 

Medienerfahrung

Es haben sich mir in den letzten Jahren zahlreiche Chancen geboten, und so hatte ich die wunderbare Gelegenheit, mich in Praktika, Hospitanzen und freier Mitarbeit im Medienalltag zu engagieren. Dabei habe ich mich vornehmlich, aber nicht ausschließlich, auf den Printjournalismus konzentriert.

Ich bin in dieser Hinsicht durch eine traditionelle, journalistische Schule gegangen und halte an dem Gelernten gerne fest, auch wenn ich mich im Schreiben natürlicherweise kreativ weiterentwickeln will, privat genauso wie beruflich.

Bis hier her habe ich viel im Lokal-Journalismus meiner Heimatstadt Mainz als freier Mitarbeiter und als Redaktionsassistent gearbeitet.

Außerdem konnte ich Ausflüge in das regionale und überregionale Feuilleton wagen und in den Boulevard-Journalismus.

Auch mit Artikeln an der Schnittstelle von Journalismus und Werbung bzw. "Public-Relation" habe ich erste Erfahrung on the Job sammeln können, etwa in der Club-Berichterstattung im Nightlife in Mainz, Wiesbaden und in Frankfurt.

Insgesamt blicke ich auf mehr als acht Jahre berufliche Erfahrung im Journalismus zurück. Die Arbeit als Journalist bzw. als Redaktionsassistent hat mir bis hier her stets sehr viel Freude bereitet!

Für Sie noch anbei: Die Arbeitsproben aus diesem Portfolio (Reportage, Rezension, Kritik, Portrait und Interview) können jederzeit auf Anfrage hin zur direkten Ansicht via E-Mail oder auch postalisch versendet werden!

Das waren bislang meine wichtigsten Stationen:

- Von Mai 2002 bis September 2006 war ich innerhalb der Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM ) über gut vier Jahre hinweg für den Lokalteil der "Allgemeinen Zeitung Mainz" als freier Mitarbeiter tätig.

Vor dieser Zeit hatte ich bereits mit einigen Ausstellungskritiken im Feuillton des "Wiesbadener Tagblatts" (auch VRM) Erfolg. So konnte ich vor meiner Zeit bei der AZ bereits erste Erfahrungen im Freien Journalismus sammeln.

Arbeitsprobe:

Wiesbadener Tagblatt / Wiesbaden / Feuilleton / 1

Die Verlagsgruppe Rhein-Main oder VRM ist eine Regionalverlagsgruppe für das Rhein-Main-Gebiet mit Sitz in Mainz. Das "Wiesbadener Tagblatt" und die "Allgemeine Zeitung Mainz", beides individuelle Formate oder Ausgaben der VRM auf dem Zeitungsmarkt, finanzieren sich über die Zahl Ihrer festen Abonnenten und über Werbeanzeigen.

Tätigkeitsschwerpunkte: Von der Jubiläumsfeier des Kaninchen-züchtervereins XY bis zur offiziellen Stadtbesichtigung mit dem OB war so ziemlich jeder nur denkbare Termin mit im Programm, quer durch die lokale Berichterstattung. Ich veröffentlichte in dieser Zeit unter meinem eigenen Namen und mit den Kürzeln og, hb und H.B.

Arbeitsproben:

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 1

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 2

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 3

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 4

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 5

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 6

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 7

Allg. Zeitung / Mainz / Lokales / 8

- Im Monat März des Jahres 2004 war ich als Hospitant für die SWR2-Redaktion "Landeskultur" engagiert.

Tätigkeitsschwerpunkte: Redaktion und Live-Moderation der täglichen "Kulturtipps", selbständige Erstellung eines Radiobeitrags über die bildende Künstlerin Martine Andernach, der in der ersten Aprilwoche 2004 im Kulturprogramm auf SWR2 gesendet wurde

- Im Monat August des Jahres 2004 arbeitete ich als Hospitant für die ZDF/3sat-Redaktion "Kulkturzeit".

Tätigkeitsschwerpunkte: Bearbeitung und Redaktion von Film-Beiträgen, Text, Schnitt, Synchronisation und Bildauswahl, selbständige Erstellung eines Film-Beitrages über die isländische Sängerin "Björk", der am 2. September 2004 am Schluss von "Kulturzeit" gesendet wurde

- Im Monat Juli des Jahres 2005 konnte ich dann innerhalb eines Praktikums einige journalistische Beiträge für die überregionale Tageszeitung "Die Welt" und die "Berliner Morgenpost" im Axel-Springer-Haus in Berlin bereitstellen, vornehmlich kultur- und kunstbezogen.

Arbeitsproben:

Die Welt / Berlin / Feuilleton / 1

Die Welt / Berlin / Feuilleton / 2

Morgenpost / Berlin / Feuilleton / 3

Morgenpost / Berlin / Feuilleton / 4

Tätigkeitsschwerpunkte: Teilnahme an den Redaktionskonferenzen der gemeinsamen Kulturredaktion von "Die Welt" und "Berliner Morgenpost", Blattkritik, Autorenaufgaben

- In den Sommermonaten Juli und August des Jahres 2007 absolvierte ich ein achtwöchiges Redaktions-Praktikum in der Online-Redaktion der "Deutschen Presse-Agentur" in Hamburg.

Die dpa-infocom ist eine hundertprozentige Tochter der Deutsche Presse-Agentur und spezialisiert auf multimediale Informations-Dienstleistungen.

Tätigkeitsschwerpunkte: Content-Management, zeitnahes Monitoring und Redaktion von Nachrichteninhalten aus den Bereichen Wissenschaft, Buntes und Vermischtes, Boulevard, Kultur und Politik, Verfassen von Musik-Rezensionen und Promi-Portraits, also Autorenaufgaben

- Im April und im Mai des Jahres 2014 konnte ich ein letztes Praktikum im Mainzer dpa-Büro absolvieren (Landesdienst Rheinland-Pfalz/Saar).

Arbeitsproben:

dpa / Hamburg / Kultur / 1

dpa / Hamburg / Kultur / 2

dpa / Hamburg / Kultur / 3

dpa / Hamburg / Kultur / 4

Diese Filmkritik konnte im Sommer 2007 im "Basis-Text" der dpa gesendet werden:

dpa / Hamburg / Kultur /5

Dieser Bericht konnte 2014 ebenfalls im "Basis-Text" der dpa gesendet werden:

dpa / Mainz / Kultur / 6

- Zwischen Januar und April 2010 erarbeitete ich einige eigene, kreative Themenvorschläge und exklusive Beiträge am Rande des Mainzer Musikgeschehens und zur zeitgenössischen, bildenden Kunst in Mainz für die beliebte Mainzer Stadtillustrierte "DER MAINZER".

So u.a. ein Portrait von Lokalmatador Psycho-Jones (Entertainer und DJ), eine Ankündigkung für das legendäre französische Electropop-Duo "Air", die in der Mainzer Phönixhalle ein Konzert gaben, und eine Kritik zu einer exklusiven Gruppen-Ausstellung in der Mainzer Kunsthalle.

- Von Dezember 2009 bis Januar 2012 arbeitete ich als freier Mitarbeiter und Redaktionsassistent für "Die Lokale Zeitung" aus dem Medienverlag Reiser in Mainz.

"Die Lokale Zeitung" ist eine beliebte, monatlich in verschiedenen lokalen Ausgaben im Großraum Mainz erscheinende, rein werbefinanzierte Zeitung.

Außerdem unterhält "Die Lokale Zeitung" vom Medien Verlag Reiser ein Internet-Portal, die sog. "Mitmachzeitung", ein beliebtes "Bürgerportal für Mainz und Umland". Hier veröffentlichte ich unter dem Kürzel og.

Tätigkeitsschwerpunkte: Bei meiner journalistischen Arbeit für "Die Lokale Zeitung" war ich über gut zwei Jahre hinweg erneut gefordert, mich mit eigenen, kreativen Themenvorschlägen in den Redaktionsalltag einzubringen, um die zu der Zeit am Markt recht neuen "Stadtausgaben" für Mainz, Wiesbaden und in Frankfurt und die am Markt neue, online erscheinende "Mitmachzeitung" weiter nach vorne zu bringen.

Neu war für mich die Arbeit an werbenden Beiträgen, z.B. bei der Club-Berichterstattung im Nightlife oder bei der Erstellung von "Advertorials" in anderen Zusammenhängen des freien Wirtschaftslebens.

Mit dem Ziel "Die Lokale Zeitung" auch im Stadtzentrum von Mainz, Wiesbaden und im Stadtzentrum von Frankfurt zu etablieren, verband sich ein Großteil meiner Recherchen und Themenvorschläge in dieser Zeit.

Arbeitsproben:

Die Lokale Zeitung / Mainz / Stadtausgabe / Online / 1

Die Lokale Zeitung / Mainz / Stadtausgabe / Online / 2

Die Lokale Zeitung / Mainz / Stadtausgabe / Print / 1

Die Lokale Zeitung / Mainz / Stadtausgabe / Print / 2

Die Lokale Zeitung / Frankfurt / Stadtausgabe / Print 1

Die Lokale Zeitung / Frankfurt / Stadtausgabe / Print 2

Die Mitmachzeitung / Mainz / Dies & Das / 1

Bei der "Mainzer Rhein-Zeitung" absolvierte ich bereits im Jahr 2001 mein allererstes Redaktions-Praktikum.

Obwohl ich mich schon kurz nach dem Praktikum der Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM) zuwendete, konnte ich unter meinem Namen in der "Mainzer Rhein-Zeitung" bis zu Ihrer Auflösung immer mal wieder einen journalistischen Beitrag publizieren, sogar einmal anlässlich einer im ureigentlichen Wortsinne "Investigativen Recherche", was für mich ganz und gar neu und sehr spannend war. Lesen Sie mal rein!

Arbeitsproben:

Mainzer Rheinzeitung / Mainz / Region / 1

Mainzer Rheinzeitung / Mainz / Kultur / 1

Seit März 2017 arbeite ich nun beim "Journal lokal" aus dem Verlag Schenk in Bodenheim bei Mainz, erneut als freier Mitarbeiter und Redaktionsassistent.

Bis hier her konnten zahlreiche Beiträge verschiedenen Inhalts entstehen. Auch beim "Journal lokal" bin ich gefordert, mich mit eigenen, kreativen Themenvorschlägen in den Redaktionsalltag einzubringen, hier im klassischen Lokaljournalismus.

Das "Journal lokal" ist eine beliebte, monatlich in verschiedenen lokalen Ausgaben im Großraum Mainz erscheinende, rein werbefinanzierte Zeitung.

Arbeitsproben:

JournalLokal / Mainz / Lokales / 1

JournalLokal / Mainz / Lokales / 2

JournalLokal / Mainz / Lokales / 3

JournalLokal / Mainz / Lokales / 4

JournalLokal / Mainz / Lokales / 5

JournalLokal / Mainz / Lokales / 6

JournalLokal / Mainz / Lokales / 7

JournalLokal / Mainz / Lokales / 8

Ich habe verschiedene berufsbezogene Fortbildungen absolviert:

- Von August bis Dezember 2009 absolvierte ich im Anschluss an mein Studium eine nach EU-Qualitäts-Standards zertifizierte, mehrmonatige Fortbildung zum Online-Redakteur bei der "WBS-Training AG" in Mainz.

Zertifikat als PDF-Datei zur Übersicht

Inhalte: Text- und Schreibwerkstatt, medienübergreifendes Publizieren, Webseiten-Technologien kennen und verstehen, erste Schritte in der Programmierung, Grundlagen in der Text- und Bildanimation für Webseiten und professionelle Bildbearbeitung, Projektarbeit

- Im Jahr 2010 besuchte ich zwei Fortbildungen im Lektorat, zuletzt Ende November / Anfang Dezember am "Mediacampus in Frankfurt/Seckbach".

Inhalte: Textredaktion, Vorbereitung von Manuskripten für den Satz, Buchgestaltung, Elektronisches Publizieren, Marketingstrategien, Distribution, Werbung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Programmplanung und Projektkalkulation, Urheber- und Verlagsrecht, Vertragsrecht

Profitieren Sie von meinen Kontakten! Wenn Sie einen journalistischen Auftrag für mich haben, melden Sie sich einfach bei mir! Sie sind herzlich willkommen!